Flugzeugwrack DC-3

Die amerikanische DC-3 ist am 21.11.1973 bei schlechten Wetterbedingungen am Strand von Sólheimasandur notgelandet. Die Flugzeuginsassen überlebten allesamt. Das Wrack, inzwischen vom Salz zerfressen und von Souvenirjägern ausgeschlachtet, befindet sich immer noch am Lavastrand und ist inzwischen ein bekanntes Fotomotiv, das mir in meiner Sammlung fehlte.

Die Sonne geht gleich unter und ich wollte diese Phase nutzen, um dem Flugzeugwrack einen Besuch abzustatten. Da die Anfahrt mit Fahrzeugen inzwischen gesperrt ist, stelle ich meinen Wagen auf dem großen Parkplatz an der Ringstraße ab. Jetzt geht es auf einer markierten Piste ca. 4,5 Kilometer zu Fuß weiter. Ich beeile mich, da es zunehmend dunkler wird. Nach 50 Minuten erreiche ich das Wrack. Ich bin trotz der fortgeschrittenen Zeit nicht alleine hier. Neben ernsthaften Fotografen, mit denen man sich arrangieren kann, befindet sich auch eine Gruppe junger Russen am Wrack, die im und auf dem Wrack herumhüpfen und irgendwelche russischen Parolen herausbrüllten.

Ich versuche trotzdem meine Fotos zu machen und musste zu einem Trick greifen: eine Langzeitbelichtung von Stativ soll bei einer Belichtung bis 30 Sekunden bewegte Personen herausfiltern. Während der Aufnahmen strahlte ich das Wrack mit einer hellen LED-Lampe an. Es hat größtenteils funktioniert. Mit einigen Motiven auf der Speicherkarte zog in der Dunkelheit mit einer Taschenlampe bewaffnet meinen Rücktritt an.

Hier sind die Fotos entstanden:

zurück zum vorherigen Abschnitt:

zum nächsten Abschnitt: