Haifoss

Ursprünglich war jetzt eine Fahrt über die 327 (nicht als "F" gekennzeichnet) auf meinem weiteren Tourenplan vorgesehen, um die schöne Landschaft bei Gjáin erreichen zu können. Diesen Plan musste ich verwerfen, da diese laut Beschilderung doch nur für 4x4-Fahrzeuge mit ausreichen großer Bodenfreiheit zugelassen ist.

Ich schwenke zum nächsten Programmpunkt um und fahre zum Haifoss. Die Road 332, über die man nach 7 Kilometer ab Abzweig Road 32 das Wasserfallgebiet erreicht, ist aber auch nicht besser beschaffen und für normale Fahrzeuge ohne Bodenfeiheit grenzwertig bzw. zum Befahren nicht zu empfehlen. Zu groß ist die Gefahr, mit den Bodengruppen (inkl. Ölwanne) an hervorragenden Felsspitzen hängenzubleiben. Viele Besuche stellen ihre Fahrzeuge einige Kilometer vor dem Haifoss ab und gehen zu Fuß weiter, da sie das Risiko nicht eingehen wollen.

Hat man wie auch immer das tief eingeschnittene Schluchtensystem erreicht, bietet die malerische Landschaft herrliche Fotomotive:

Hier sind die Fotos entstanden:

zurück zum vorherigen Abschnitt:

zum nächsten Abschnitt: