Kirkjugólf

Nördlich der Ortschaft Kirkjubæjarklaustur an der Road 203 befindet sich der Basaltsäulenboden von Kirkjugólf. Das sogenannte Kirchenpflaster besteht aus mehrkantigen Basaltsäulen, die durch Gletscherschliff so mit dem Erdboden nivelliert sind, dass man äußerlich betrachtet der Ansicht sein könnte, es handelt sich um den Restboden eines Gebäudes, hier einer ehemaligen Kirche. Oberhalb der Hänge im Hintergrund befindet sich ein See und ein Wasserfall, der über einen Rundweg erreichbar ist.

Hier sind die Fotos entstanden:

zurück zum vorherigen Abschnitt:

vor zum nächsten Abschnitt: