Ringstraße bis Jökulsárlón

Ich bin an diesem Morgen früh unterwegs. Alles ist ruhig und still. Nur einige Seevögel hört man im Hintergrund; und tausende von Mücken kreisen über den Wasserflächen. Die Sonne strahlt. Beste Voraussetzungen für meine Tour. Auf meiner Fahrt zum Jökulsárlón-Gletschersee habe ich soeben Höfn verlassen, als ich mit Blick in Richtung des Vatnajökull dieses Panorama erblicke. Grund genug, um zu stoppen und einige Fotos zu schießen.

Ich setze meine Fahrt auf der Ringstraße in südwestlicher Richtung fort. Bis zum 80 Kilometer entfernten Jökulsárlón muss ich immer wieder anhalten. Ausblicke auf Erhebungen und Gletscherzungen, die sich in der Oberfläche von Wasserlandschaften spiegeln; Fluss- und Sanderlandschaften an der Küstenlinie und landwirtschaftlich genutzte Flächen bei traumhaft schönem Wetter: ich muss immer wieder stoppen und Fotos machen.

Rosafarbene Rundballenverpackungen hatte ich zuvor noch nicht gesehen; zumindest nicht in Deutschland. Zwei Monate später habe ich sie in dieser Farbe auch in Österreich gesehen. Ich fand die Farbe irgendwie fotogen.

Von einer felsigen Anhöhe aus verschaffe ich mir einen Überblick auf diese einmalige Landschaft.

Hier sind die Fotos entstanden:

zurück zur Tagesübersicht von Tag 3:

zum nächsten Abschnitt: