Zodiac-Fahrt Jökulsárlón

Bereits in Deutschland hatte ich dieses Special gebucht: die Fahrt mit einen Zodiac-Schlauchboot auf dem Jökulsárlón-Gletschersee. Die frühzeitige und vorherige Buchung war auch notwendig, da die Plätze schnell vergriffen und ausgebucht sind. Man schlüpft vor der Fahrt in einen wasserfesten Kälteanzug. Wer diese Prozedur nicht durchlaufen möchte, kann auch auf ein Amphibienfahrzeug steigen und mit diesem die Eiswelt besuchen.

Ich wollte jedoch mit einem Zodiac die Gletscherlagune abfahren. Vorteil hier: man kommt näher an die Gletscherkante heran; und es macht vielleicht mehr Spaß. Zehn Touristen aus allen Ländern (sogar aus südamerikanischen Ländern) plus Bootsführer; auf gehts zur Entdeckertour auf dem Jökulsárlón-Gletschersee:

Apropos Wetter: ich habe irgendwie Glück. Als ich am See eintreffe, strahlt die Sonne am wolkenlosen Himmel. Allerdings schieben sich aus nordöstlicher Richtung dicke dunkle Regenwolken über die Region. Eine einzigartige Lichtstimmung entsteht: die Sonne strahlt die Eisberge und Gletscherblöcke an, so dass sich das Weiß bis Klarblau der Eisblöcke im abgedunkelten Hintergrund der Wolkenpakete abhebt. Dadurch sind Konturen erkennbar, die manchmal an Tier- oder Comicfiguren erinnern. Begleitet mich nun auf meiner Tour und seht selbst:

Es ist unmöglich, alle meine Fotos von dieser Tour hier einzustellen. Daher eine Auswahl aus meinem Portfolio (ein Klick in eines der Fotos startet eine manuell ablaufende Diashow):

Ein Eisstück wurde aufs Boot geholt

Eine aufregende Tour, die ich nur empfehlen kann. Nach Ende der Tour mache ich noch ein Spaziergang am Ufer der Lagune und sauge die Abendstimmung auf.

Hier sind die Fotos entstanden:

zurück zum vorherigen Abschnitt:

zum nächsten Abschnitt: