Dettifoss (Ostseite)

Nach etwas über 30 Kilometer Schotterpiste auf der Road 864 erreicht man den Parkplatz, von dem ein Pfad hinunter zur Ostseite des Dettifoss führt. Man unterscheidet hier zwischen Ost- und Westseite, da Zuwegungen von beiden Seiten der Schlucht zum Dettifoss führen und beidseitig besichtigt werden kann. Hier zunächst die Ostseite; die Westseite folgt später auf meiner Route. Auf dem Weg zu Fuß dorthin erblickt man in Richtung Norden zunächst den Verlauf der beeindruckenden Jökulsá-Schlucht. Der Canyon gehört zu den Top-Attraktionen Islands und gehört mit zum Vatnajökull-Nationalpark. In der "Schlucht des Gletscherflusses aus den Bergen" verbergen sich mächtige Wasserfälle, u.a. der Dettifoss und Selfoss.

Das Grollen des Dettifoss ist bereits zu hören; seine Gischt spürbar. Nach wenigen Minuten nähert man sich dem mächtigen Dettifoss. Der 44 Meter hohe Wasserfall ist der wasserreichste Fall Europas und wird der Niagara Europas genannt. Im Durchschnitt bis zu 700 m³ erreicht sein Wasserdurchfluss; bei Gletscherläufen sogar das Mehrfache.

Man kann sich bis zur Fallkante annähern. Wichtig sind Schuhe mit einer griffigen Sohle, da die nassen Felsen sehr glitschig sind und Rutschgefahr besteht. Zu dicht an die Schluchtenkante sollte man daher nicht gehen. Durch geschickte Perspektivenführung kann man auf den Fotos den Eindruck erwecken, dass man als Besucher schon fast im Wasser steht.

Weitere Fotos vom Dettifoss (Ostseite)

Ich bewege mich auf den glatten Felsen am Dettifoss vorbei in Richtung Süden. Nach ca. 1 Kilometer erreicht man den Selfoss, den ich im nächsten Abschnitt vorstellen möchte.

Die Fotos sind hier entstanden:

zurück zum vorherigen Abschnitt:

zum nächsten Abschnitt: