Leirhnjukur

In Sichtweite vom Víti-Krater und eingebettet in einer eindrucksvollen Lavafeld-Landschaft findet man das Leirhnjukur-Geothermalgebiet. Um dorthin zu gelangen, muss man vom Parkplatz ca. 1,5 Kilometer zu Fuß durch das zerfurchte und mossbewachsene Lavafeld gehen. Leider regnete es zu dieser Zeit, so dass ich hier mit einem Kameraregenschutz arbeiten musste. Zunächst die Fotos vom Weg bis zum Thermalgebiet:

Hier nähere ich mich langsam dem Leirhnjukur an. Im weiteren Verlauf führen Holzstege (teilweise sehr rutschig) durch das Gebiet. Hier einige Eindrücke:

Auf dem Rückweg zur Ringstraße komme ich an diesem seltsamen Ort vorbei: eine freistehende Dusche, aus der permanent heißes Wasser strömt, und ein Waschbecken erregen meine Aufmerksamkeit. Über Hintergründe dieser seltsamen Gebilde ist mir nichts bekannt.

Hier sind die Fotos entstanden:

zurück zum vorherigen Abschnitt:

zum nächsten Abschnitt: