Raufarholdshellir

Der Tag ist noch nicht zu Ende. Ich setze meine Tour auf der Reykjanesskagi-Halbinsel fort und treffe hier zunächst auf die Lavahöhle Raufarholshellir, die sich gut erreichbar direkt an der Road 39 befindet. Die Lavahöhle zieht sich unterirdisch durch ein weites Lavafeld. Man sollte beim Begehen des Lavafeldes vorsichtig sein; überall lauern tiefe Spalten und eventuell verdeckte Öffnungen zu den Lavagängen.

So sieht eine gut erkennbare und große Öffnung im Dach der Lavagänge aus.

Ich steige nun hinab in die Lavahöhle. Der Abstieg ist problemlos an der ersten Öffnung möglich. Rutschfeste Schuhe und eine Taschenlampe sind allerdings wichtige Vorausetzungen für einen Gang durch die Lavahöhle. Es wird stockdunkel in den Gängen. Erst durch mein Blitzlicht erkenne ich die Farbenpracht der Höhlenwände, die seltsam in Rottönen leuchten. Auch der Blick von unten durch die Öffnungen in den Himmel ist einzigartig. Aber seht selbst.

weitere Fotos:

Die Fotos sind hier entstanden:

zurück zum vorherigen Abschnitt:

zum nächsten Abschnitt: