Eruptionsgebiet Fagradalsfjall

Im März 2021 schaute die ganze Welt auf das Geldingardalur-Tal bei der Hafenstadt Grindavík. Nach einer Serie von deutlichen Erderschütterungen brach die Erde auf; zunächst nur an einer Stelle, später strömte die heiße Lava an mehreren Schlotten aus dem Erdinnern. Ein einmaliges Naturschauspiel, das man sogar über Webcams verfolgen konnte.

Angetan von diesen Bildern wollte ich auch hautnah am Ereignis sein. Bis zur Planung und Durchführung der Reise vergingen leider einige Wochen. Mitte Juni war Eruption so weit fortgeschritten, dass man nicht mehr direkt zum Fagradalsfjall-Vulkan vordringen konnte. Von den Behörden angelegte Besucherpfade waren abgeschnitten, so dass mir nur der Besuch der Lavaströmkante und ein Blick von einer Erhebung auf das Eruptionsgebiet möglich war.

Trotz dieser Einschränkungen sind unvergessliche Eindrücke geblieben, die über die Fotos und Videos nicht so wiedergegeben werden können.

Die Fotos sind hier entstanden:

zurück zum vorherigen Abschnitt:

vor zum nächsten Abschnitt: